Sprachen
19:00 – 21:00
7. Juni

Aufbar Geschichte der Student_innenbewegung

Diskussion/Präsentation

Im Zeichen des Genozids in Palästina stehen Student_innen in der ganzen Welt auf und wehren sich gegen die Kollaboration ihrer Universitäten mit der Israelischen Besatzung Palästinas und dem Massaker des israelischen Staates in Gaza, trotz massiver staatlicher Repression und medialer Verleumdung. Diese weltweite Bewegung steht in Nachfolge zu weiteren Student_innenaufständen der Vergangenheit, etwa jene gegen den Vietnamkrieg in den 60er und 70er. Wir werden uns an der nächsten Aufbar mit dieser Vorgeschichte befassen und anhand konkreter Beispiele von studentischem Widerstand über Möglichkeiten des universitären Kampfes in der jetzigen Situation diskutieren.