Sprachen
20:00 – 22:00
9. Mai

Gasexit und das Märchen vom Wasserstoff [Online]

Diskussion/Präsentation

Erdgas sei die Brücke hin zur klimaneutralen Energieerzeugung, verkünden die Regierungen und Interessensvertreter:innen der Industrie. Die Erdgasinfrastruktur werde sich später auch für Wasserstoff nutzen lassen. Besonders Deutschland baut die Kapazitäten für Flüssiggas (LNG) massiv aus. Wasserstoff wird als Energieträger der Zukunft angepriesen. Doch anstelle die Erderwärmung zu bremsen, führt diese Politik zu einem fossilen Lock-In.
Wir erleben eine fossile Gegenoffensive. Diese zeigt sich nicht nur in den Konzernstrategien und der Regierungspolitik, sondern auch in der klimapolitischen Ignoranz von Teilen der Gewerkschaften und der Linken.

Wo: Online-Diskussion per Webex
Wann: Dienstag, 9. Mai, 20-22 Uhr
Zugangslink: https://bit.ly/3VjK3WM

Lasse Thiele ist Klimaaktivist, Politikwissenschaftler und Mitarbeiter des Konzeptwerks Neue Ökonomie. Lasse skizziert die Strategie der deutschen Regierung zum Ausbau der Infrastruktur für Flüssiggas und Wasserstoff.

Christian Zeller ist Mitglied der Redaktion von emanzipation. Er zeigt warum die deutsch-russische Energiepartnerschaft so wichtig für die deutsche Industrie war und warum sie am Gas festhalten will.

Gemeinsam diskutieren wir, wie die Klimabewegung mit dieser Herausforderung umgehen kann. Mit welchen Gegenkonzepten können wir die politischen Auseinandersetzungen zu unseren Gunsten beeinflussen? Wie sieht eine ökosozialistische Strategie aus, um den Gasexit durchzusetzen?