Sprachen
19:00 – 00:00
23. Juni
alcohol free symbol
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
event has seats symbol
 Hat Sitzgelegenheiten 

Infoveranstaltung zur Situation an der polnisch-belarusischen Grenze

Diskussion/Präsentation

Verantstaltung auf Englisch mit Übersetzung auf Deutsch

Im August 2021 wurde die polnisch-belarussische Grenze zu einer weiteren Migrationsroute in die Festung Europa.

Als Reaktion auf diese Situation haben wir uns als eine Gruppe gebildet, die Menschen auf ihrem Weg entlang der Migrationsroute an der polnisch-belarussischen Grenze unterstützt. Seit Herbst 2021 sind wir kontinuierlich in dem Gebiet an der fast 50 km langen Grenze tätig, auch in der militarisierten Sperrzone.
Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung arbeiten wir mit allen Akteuren und Einzelpersonen zusammen, die sich für das Recht der Menschen auf internationalen Schutz, auf die Suche nach besseren Lebensperspektiven und auf Mobilität im Allgemeinen einsetzen. Wir folgen nicht der legalistischen Agenda von Institutionen und NGOs, für die der Aktionshorizont oft internationale Dokumente zum Schutz der Menschenrechte wie die Genfer Konvention oder die Europäische Menschenrechtskonvention sind.

Unser Spektrum ist die Abschaffung von Grenzen, Nationalstaaten und anderen Instrumenten der Unterdrückung. Vielleicht ist das der Grund, warum die Mehrheit in unserer Gruppe nicht männlich ist. Wir machen uns nach der Eskalation des Krieges in der Ukraine und der Verschlechterung der Lage an der belarussischen Grenze keine Illusionen mehr, dass alles sofort zu Ende sein wird, und wir wissen, dass wir noch viel länger hier bleiben werden.