Sprachen
Mi, 17/06/20
12:00 – 14:00
 Barrierefrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 

MITTAGSTISCH IN DR ELSI!

Kategorie: Essen

Der Mittagstisch in der Elsi ist zurück!
Nach langen Umbauten und viel Zeit und Schweiss geben wir unser Covid19 verursachtes Comeback.
Nach Bedarf gibt es auch eine Take-Away Option und Schutzmasken bzw. Handschuhe. Nehmt doch bitte ein Znüni-böxli mit für allfällige Resten oder für Take-Away. Es wird auf die Abstandsregel, wie auf weitere Coronamassnahmen, geachtet. Zusammen kochen ab 9Uhr im Hinterhaus, gemeinsames Aufräumen um14Uhr.
*Elsimampf*

19:00 – 21:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Awareness-Team vorhanden 
 Barrierefrei 
 Übersetzung vorhanden 

Offenes Awareness-Treffen

Kategorie: Austauschrunde

Hallo! Für die Awarenessgruppe Basel suchen wir neue Leute und laden deshalb zu einem offenen Treffen ein.

"Awareness“ beschreibt ein Konzept, welches sich mit Problematiken im Zusammenhang mit Missachtung von körperlichen, psychischen und persönlichen Grenzen bis hin zu Gewalt in öffentlichen Räumen auseinandersetzt. Dabei wird sexistischem, rassistischem, queerfeindlichem, transfeindlichem, ableistischem oder vergleichbarem übergriffigem Verhalten entgegengetreten. Diese Übergriffe betrachten wir nicht bloss auf individueller Ebene, sondern betten sie in die strukturellen und gesellschaftlichen Machtverhältnisse ein, die auf unser aller Leben einwirken.

Wir legen Wert auf eine diverse Gruppenzusammensetzung, was bisher erfreulicherweise der Fall war. Aufgrund von temporärem Kürzertreten einiger Leute hat sich die Zusammensetzung aber momentan verändert und ist um einiges homogener geworden - umso mehr würden wir uns über frischen Wind und kritische Perspektiven freuen.
Wir sind momentan alles cis-Personen, wir profitieren fast alle von weisser Vorherrschaft und den Privilegien eines schweizer Passes, wir sind fast alle heterosexuell, wir werden fast alle nicht von der Gesellschaft behindert, haben in der Gruppe überdurchschnittlich viel Zeit an Hochschulen verbracht, und überwiegend keine dringlichen finanziellen Probleme.
Selbskritisch zu sein ist uns wichtig und das heisst auch, unsere Privilegien und Gruppenzusammensetzung zu reflektieren.

Wir haben ca. einmal im Monat eine organisatorische Sitzung, hinzu kommen Workshops und das Begleiten von individuellen Prozessen, je nach Kapazitäten. Wir schätzen eine verbindliche Teilnahme und legen gleichzeitig Wert darauf, dass wir uns selber nicht überfordern mit Selbst- und Fremdansprüchen. Es ist uns wichtig, uns auch mit unseren eigenen verinnerlichten Unterdrückungsstrukturen auseinanderzusetzen.

Herzlich
Eure Awareness-Gruppe Basel
Awareness-basel@riseup.net