Sprachen
Di, 10/05/22
19:30 – 21:00

Podiumsgespräch "Sprechen über sexualisierte Gewalt"

Diskussion/Präsentation

Sexualisierte Gewalt ist ein gesellschaftliches und
strukturelles Problem und betrifft uns alle.
Das Sprechen über dieses Thema wird durch
verschiedene Hürden erschwert oder verhindert.

Deshalb organisieren wir am 10. Mai 22 um 19:30 h
eine öffentlich zugängliche Podiumsdiskussion mit der
Autorin, Podcasterin und Aktivistin Lilian Schwerdtner
und einer Mitarbeiterin der Opferhilfe beider Basel.
Anschließend wird das Gespräch geöffnet, um Raum
für Fragen und Diskussionen des Publikums zu
schaffen.

Sexualisierte Gewalt ist ein strukturelles Problem,
das in vielen Bereichen nur wenig Raum bekommt.
Daher nimmt sich die Veranstaltung selbstbewusst
Raum, um Sichtbarkeit und Bewusstsein zu schaffen
und das Sprechen über sexualisierte Gewalt zu
ermöglichen. Die Frage der Podiumsdiskussion ist
nicht, ob sexualisierte Gewalt existiert, sondern wie
unsere Gesellschaft mit diesem Problem umgehen
muss.

Ziel der Veranstaltung soll sein, Theorie und Praxis
zusammenzuführen und gemeinsam über die
unterschiedlichen Formen von sexualisierter Gewalt in
unserer Gesellschaft zu sprechen. Dabei sollen
herrschende Machtstrukturen, aber auch konkrete
Probleme und Lösungsansätze diskutiert werden. Lilian
Schwerdtner bespricht diese Themen und Begriffe, wie
beispielsweise Vergewaltigungsmythen und
Dynamiken der Entstimmlichungen in ihrem Buch
“Sprechen und Schweigen über sexualisierte Gewalt”.