Sprachen
500k.ch #baselnazifrei

Vor ein paar Jahren - während eines weltweiten, massiven Rechtsrutsches - fand in Basel unter dem Stichwort 'Basel Nazifrei' eine Demonstration gegen eine PNOS Kundgebung statt. Etwa 2000 Menschen wollten damit zeigen, dass es für menschenverachtende Sichtweisen keinen Platz geben darf. Anstatt, dass die Staatsanwaltschaft sich die Rechtsextremen vorknöpft, werden nun vierzig Demonstrant*innen ohne Rechtsgrundlage zu massiven Haft- und Bewährungstrafen verurteilt.

Wer es sich leisten kann, kann unter https://500k.ch finanzielle Unterstützung leisten.

PS: Weitere Informationen und Presseartikel zu den Prozessen findet ihr ebenfalls auf der Website.

November
Sa, 21.
16:30 – 21:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Barrierefrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 
 Corona-Schutzkonzept vorhanden 

Basel Nazifrei Veranstaltungsnachmittag

Kategorie: Diskussion/Präsentation

Basel Nazifrei war eine grosse und breite Demonstration am 24. November 2018, die verhinderte, dass die rechtsextreme PNOS in Basel öffentlich ihre Hasspropaganda verbreiten konnte. Die Stärke und die Mittel, die an diesem Tag gewählt wurden, gefallen der Staatsanwaltschaft nicht, dutzende Verfahren werden eröffnet. Wir wehren uns gegen diesen Kriminalisierungsversuch und stehen weiterhin für einen starken ausserparlamentarischen Antifaschismus.
Mit den Vorträgen am 21. November 2020 möchten wir aufzeigen, wie notwendig Antifaschismus in der Geschichte war und immer noch ist: Die Gefahr des Faschismus liegt nicht in weiter Zukunft. Für migrantische Menschen und in Teilen Europas ist sie Gegenwart. Lassen wir dieses Erstarken der extremen Rechten nicht zu und setzen wir ihr einen starken revolutionären Antifaschismus entgegen.

21. November 2020 im Klyck (Kleinhüningerstrasse 205, Basel)
16:30-17:00 kurzer Input zu Basel Nazifrei
17:00-19:00 Antifaschismus im historischen Blick (mit Nick Brauns)
19:00-21:00 Hanau und migrantische Selbstorganisierung (mit Young Struggle Mannheim)

So, 22.
12:00 – 17:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Barrierefrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 
 Übersetzung vorhanden 
 Corona-Schutzkonzept vorhanden 

NO BORDER CAFé

Kategorie: Bar/Cafe

Jeden Sonntag von 12 bis 17 Uhr öffnet das NO BORDER CAFÉ und bietet Gelegenheit, sich der Separierung, wie sie durch die Bundes(asyl)lager errichtet wird, buchstäblich entgegen-zu-setzten. Und sei es lediglich bei einer Tasse Tee.

contact: sure_tu@immerda.ch

Mo, 23.
07:30 – 09:00

Basel Nazifrei Prozess

Kategorie: Aktion/Protest/Camp

Seit einigen Monaten laufen die Gerichtsverfahren gegen Basel Nazifrei. Bisher wurden fünf Antifaschist*innen verurteilt. Für Landfriedensbruch und “passive Gewalt und Drohung” (heisst: für die Anwesenheit an der grossen antifaschistischen Kundgebung von 2019) wurden mehrmonatige bedingte und unbedingte Haftstrafen gesprochen.

Dieser Prozesse stehen nicht isoliert, sondern in einem gesellschaftlichen Kontext. Die Repression gegen Antifaschist*innen ist nicht alleine als Reaktion auf die starke Mobilisierung zu verstehen, sondern ist Ausdruck eines lokal wie global zunehmenden repressiven Klimas und einem gesellschaftlichen Rechtsruck.

Seit mehreren Jahren entwickelt sich in Basel eine reaktionäre Law-and-Order Linie gegen die linke Bewegung: Kollektivstrafen werden etabliert, das Strafmass wird erhöht, Demonstrationen werden vermehrt eingekesselt und es wird versucht in “gute” und “schlechte” Demonstrant*innen zu spalten.

Diese Repression ist ein Angriff auf unsere Ideen und Praxis. Bleibt der Widerstand dagegen aus, wird sie legitimiert und normalisiert sich. Repression soll spalten, einschüchtern und vereinzeln. Unsere Antwort muss die Solidarität und die Fortsetzung unserer Praxis sein: Rechtsterroristische Anschläge wie in Hanau oder Halle und der gesellschaftliche Aufschwung rechtsextremer Kräfte, zeigen die Notwendigkeit eines kompromisslosen Antifaschismus. Wir stehen in voller Solidarität mit den Angeklagten. Militante Selbstverteidigung ist gerechtfertigt!

Es geht darum Solidarität mit jenen zu zeigen, die nun mit Haftstrafen konfrontiert sind, weil sie sich entschlossen gegen Nazis gestellt haben!
Es geht darum der fortlaufenden Verschärfung von Repression gegen linke Bewegungen eine starke Antwort entgegenzusetzen!
Es geht um ein Bekenntnis zum ausserparlamentarischen Antifaschismus!

10:00 – 17:00

Boby image and Dance

✨Für Tanz-Interessierte Menschen✨✨✨

Hast du Lust dein eigenes Körperbild zu entdecken?
Interessiert es dich gesellschaftliche Normvorstellungen zu hinterfragen?

Aufgrund empowernder Erfahrungen vom TanzProtest am 8. März 2020 wollen wir diese Auseinandersetzung vertiefen. Livia Kern wird die Gruppe mit Inputs aus dem zeitgenössischen Tanz und tanz-therapeutischen Ansätzen begleiten.

Sofern du an vier der folgenden fünf Daten - 18.10, 1.11, 29.11., 5. & 6.12. - von 10 – 17 Uhr im Warteck Basel Zeit hast, dann melde dich an bei: livia.kern@hotmail.com
Die Kosten betragen pauschal zwischen 200-400 Franken. Nach eigenem Ermessen und Möglichkeiten der Teilnehmen.

17:00 – 20:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 

Das Magazin hat geöffnet

Kategorie: Book Shop/Info Shop/ Bibliothek

Der Infoladen hat 2x wöchentlich für euch geöffnet, kommt vorbei und stöbert in den zahlreichen Büchern und Broschüren.

18:30 – 21:30
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 
 Übersetzung vorhanden 

zur Bleibe kocht in der Capri Bar

Kategorie: Essen

...zusammen kochen ab 17h
...zusammen essen ab 18h30
Kollekte (für Verdienende)

Mi, 25.
15:23 – 21:23
 Triggerwarnung: Sexualisierte Gewalt 

LIT & LAUT / Zum Tag gegen Gewalt an TINF

Kategorie: Radio/TV

⚡️💖⚡️

Radio LIT & LAUT
25.11.20 ab 15:23 auf radiopolis.ch

Am 14. Juni 2020 haben wir zum queer-feministischen Streik das erste Mal zusammen Radio gemacht - jetzt sind wir back on air!

⚡️💖⚡️

Der 25. November gilt weltweit als Tag gegen Gewalt an trans, inter, nonbinären Menschen und Frauen und geht uns alle was an! Diese Gewalt wird häufig auf zwischenmenschlicher Ebene ausgeübt, hat aber Struktur und dient der Aufrechterhaltung von patriarchaler Macht. Darüber müssen wir reden!

Und das werden wir. Wir berichten über die weltweiten Ni una Menos Proteste, über Unterstützungsangebote bei Gewalterfahrungen, über internalized Oppression, über den polnischen Frauenstreik, über emotionale Gewalt und natürlich haben wir litte Mucke für euch parat!

⚡️💖⚡️

Tune in für queer-feministische Vibes aus Basel!

17:00 – 20:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 

Das Magazin hat geöffnet

Kategorie: Book Shop/Info Shop/ Bibliothek

Der Infoladen hat 2x wöchentlich für euch geöffnet, kommt vorbei und stöbert in den zahlreichen Büchern und Broschüren.

19:00 – 00:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Hat Sitzgelegenheiten 

Mittwochsbar

Kategorie: DIY

Bis auf weiteres schwierig wegen Corona....

Wir brauchen Geld für Strom

Deswegen gibts bei uns jeden Mittwoch Bar. Wir wollen versuchen euch jede Woche zu bespassen mit verschiedenen Dingen wie:

am Tresen stehen und Musik hören // Konzerte // Cocktails und Drinks // Film // Karaoke (Singstar) // Beautysalon // Lagerfeuer

Falls Du Bock hast was zu machen oder eine Idee hast, sind wir mega offen für Unterstützung und Inputs!

Wir freuen uns auf euch!!

20:00 – 22:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Rauchfrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 
 Übersetzung vorhanden 
 Corona-Schutzkonzept vorhanden 

zur Bleibe Chor

Kategorie: Treffen

selbstorganisierender anarchistischer Chor. jeweils mittwochabends. Sing sang sung, gesungen werden Arbeiter*innen Lieder und Protestsongs und sonstige Lieder die besungen werden wollen. Auch einfache Liebeslieder können politisch sein. Ein Repertoire ist bereits vorhanden. Wenn du magst: Bringe Deine Lieder.

🌷🖤🌷🖤

Do, 26.
19:00 – 20:30

Braucht es ein Referendum gegen das CO2-Gesetz?

Kategorie: Diskussion/Präsentation

Die BFS unterstützt wie Teile des Klimastreiks das Referendum gegen das von den Räten beschlossene CO2-Gesetz. Uns ist bewusst, dass die Sache umstritten ist. Unbefriedigend aber besser als nüüt?
Wir denken, wir haben gute Argumente, die für das Referendum sprechen und würden diese gerne mit euch diskutieren.
Gerne laden wir euch zu einer öffentlichen Online-Diskussion am 26. November um 19:00 Uhr ein.

Sa, 28.
16:00 – 18:00
 Corona-Schutzkonzept vorhanden 

Basel Nazifrei Demo

Kategorie: Aktion/Protest/Camp

Genau zwei Jahre ist es her, dass die Neonazis von der PNOS aus Basel verjagt wurden – durch eine riesige Gegendemonstration mit rund 2‘000 Menschen. Ein solcher antifaschistischer Erfolg ist umso wichtiger, als überall in Europa rechtsextreme Ideen, Bewegungen und Parteien an Stärke gewinnen.
Im Nachgang der Basel Nazifrei Demo rollte eine riesige Repressionswelle an: über 60 Strafverfahren wurden eröffnet und etliche Hausdurchsuchungen durchgeführt. Seit Juli 2020 laufen die Prozesse und Demonstrierende wurden – teilweise aufgrund der schlichten Anwesenheit an der Demo – zu mehrmonatige Gefängnisstrafen verurteilt.

Solidarische Strukturen aufbauen!

Wir denken, eine ausserparlamentarische antifaschistische Bewegung wird immer wichtiger: Europäischen Staaten setzen angesichts der globalen Krise auf höhere Mauern und rassistische Lager. Die Schweiz gilt als Drehscheibe für die Vernetzung und Finanzierung der europäischen Neonaziszene. Der Schweizer Staat verschärft die Migrationspolitik, sperrt Menschen alleine wegen deren Aufenthaltsstatus monatelang in Gefängnisse und finanziert Frontex mit. Es gilt Widerstand zu organisieren, antifaschistische Strukturen zu stärken und einen Schritt nach vorne zu machen. Laut und kämpferisch, stehen wir für eine solidarische Welt ein!

Wir lassen uns nicht einschüchtern!

Wir sehen die laufenden Prozesse als massiven politischen Angriff, als autoritären Einschüchterungsversuch. Dagegen müssen wir uns jetzt wehren – und zwar alle gemeinsam! Es gilt zu verhindern, dass sich neue Repressions-Standards durchsetzen und damit Protest auf der Strasse erschwert wird. Lassen wir die Kriminalisierung von sozialen Bewegungen nicht zu! Zeigen wir gemeinsam, dass diese Einschüchterung nicht funktioniert!

Kommt alle auf die Strasse – setzen wir ein starkes Zeichen gegen Faschismus und Repression!

28. November 2020 / 16:00 Uhr
Theaterplatz Basel

So, 29.
12:00 – 17:00
 Alkoholfreie Getränke vorhanden 
 Barrierefrei 
 Hat Sitzgelegenheiten 
 Übersetzung vorhanden 
 Corona-Schutzkonzept vorhanden 

NO BORDER CAFé

Kategorie: Bar/Cafe

Jeden Sonntag von 12 bis 17 Uhr öffnet das NO BORDER CAFÉ und bietet Gelegenheit, sich der Separierung, wie sie durch die Bundes(asyl)lager errichtet wird, buchstäblich entgegen-zu-setzten. Und sei es lediglich bei einer Tasse Tee.

contact: sure_tu@immerda.ch